1. Geltungsbereich
  2. Nutzungsreche, Urheberrechte
  3. Nutzung, Nutzungsumfang, -bedingungen und -voraussetzungen
  4. Angebote und Leistungsbeschreibungen
  5. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
  6. Preise und Versandkosten
  7. Lieferung, Warenverfügbarkeit
  8. Zahlungsmodalitäten
  9. Eigentumsvorbehalt
  10. Gewährleistung und Haftung
  11. Rücktrittsrecht und Einschränkung gemäß FAAG
  12. Speicherung des Vertragstextes
  13. Datenschutz
  14. Informationen per Mail
  15. Gerichtsstand, anwendbares Recht, Vertragssprache

1. Geltungsbereich

1.1. Für Geschäftsbeziehungen zwischen Harald Fidler, Maria‐Theresien‐Straße 30/18, 1010 Wien (Betreiber der Plattform) und Verbrauchern/Verbraucherinnen, die die Plattform dieMedien.at und ihre Inhalte (auch bei Zugang über allfällige weitere URLs) nutzen, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und Nutzungsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Die Nutzer akzeptieren mit der Nutzung der Plattform und ihrer Inhalte diese dafür verbindlichen Geschäfts‐ und Nutzungsbedingungen. Allfällige Änderungen der AGB werden den registrierten Nutzern per Mail an die zuletzt von ihm angegebene E‐Mailadresse zur Kenntnis gebracht; widerspricht der Nutzer nicht binnen 4 Wochen ausdrücklich per Mailantwort, gelten die neuen AGBs als akzeptiert. Der Nutzer hat Änderungen seiner E‐Mailadresse dem Betreiber bekanntzugeben.
1.2. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Betreiber der Plattform stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
1.4. Sind oder werden Bestimmungen dieser Geschäfts‐ und Nutzungsbedingungen unwirksam, gilt diese Unwirksamkeit nur für die jeweilige Bestimmung; die übrigen Bedingungen bleiben gültig. Die Bestimmung wird durch eine rechtlich und wirtschaftlich möglichst entsprechende neue Bestimmung ersetzt.
1.4. Fragen, Reklamationen und Beanstandungen richten Sie bitte per Mail an fid@dieMedien.at, wir rufen Sie auf Wunsch auch gerne zurück.

2. Nutzungsrechte, Urheberrechte

2.1. Die Nutzungs‐ und Urheberrechte an Inhalten dieser Plattform, ihrer Darstellung und ihrer technischen Strukturierung liegen, wenn nicht anders genannt, bei Harald Fidler. Die – auch teilweise – weitere Nutzung sämtlicher dieser Inhalte, insbesondere Text, Grafik, Tabellen, Fotos und Illustrationen, ist ausschließlich mit ausdrücklicher Zustimmung des Betreibers gestattet, also insbesondere sie zu verbreiten, zu verkaufen, zu verleihen, sie zu lizenzieren, sie zur Verfügung stellen, wahrnehmbahr zu machen, sie auf welchem Medium immer zu vervielfältigen, sie zu versenden, sie auf‐ oder vorzuführen, sie zur Herstellung von Werken zu verwenden und diese zur Verfügung zu stellen, zu verkaufen oder zu vermieten oder Seiten beziehungsweise Inhalte auf anderen Seiten einzubetten bzw. zu framen.
2.2. Wenn die Plattform selbst technische Möglichkeiten ausdrücklich anbietet, die das Teilen von Informationen etwa auf sozialen Netzen ermöglicht, ist diese Nutzung zulässig.
2.3. Zulässig ist auch das Verlinken auf die Seite oder ihre zugänglichen Inhalte.

3. Nutzung, Nutzungsumfang, -bedingungen und -voraussetzungen

3.1. Voraussetzung für die Nutzung der Plattform dieMedien.at und ihrer Inhalte sind jeweils aktuelle Browser mit Standardeinstellungen für Sicherheit. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für Schwierigkeiten mit der Darstellung der Webseite und ihrer Inhalte, die außerhalb des Einflussbereichs des Betreibers liegen, insbesondere durch die für die Plattform, ihre Inhalte und Darstellung genutzte Software und Hardware von Drittanbietern.
3.2. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass Harald Fidler die Plattform dieMedien.at und ihre Inhalte nach jeweils aktuell lieferbarem Stand durchgängig zugänglich hält. Es kann jedoch zu – möglichst kurz gehaltenen – Unterbrechungen dieser Verfügbarkeit durch Wartungsarbeiten, durch technische Probleme oder durch menschliches Versagen außerhalb seines Bereichs kommen, ebenso durch Angriffe von Dritten.
3.3. Die Plattform dieMedien.at wird laufend, jedenfalls aber regelmäßig aktualisiert, erweitert und ergänzt. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass die Plattform in noch unvollständigen Umfang gestartet und work in progress ist. Der Betreiber der Plattform arbeitet nach seinen Möglichkeiten laufend an der Erweiterung, Ergänzung und Aktualisierung; der Nutzer hat jedoch keinen Anspruch auf bestimmte Ergänzungen und Aktualisierungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums.
3.4. Die Plattform dieMedien.at und ihre Inhalte dienen ausschließlich der persönlichen, nicht kommerziellen Nutzung natürlicher Personen zu privaten Zwecken. Jede andere Nutzung ist unzulässig.
3.5. Nutzer der nicht frei zugänglichen Inhalte von dieMedien.at erhalten persönlichen Zugang durch Registrierung mit einer funktionierenden E‐Mail‐Adresse und zahlungspflichtige Bestellung desselben.
3.6. Bedingung für die Nutzung ist, dass der Nutzer seine persönlichen Zugangsdaten und das Passwort keinen dritten Personen weitergibt oder sonstwie zugänglich macht.
3.7. Sieht der Betreiber die Möglichkeit für nutzergenerierte Inhalte vor, liegt die Verantwortung für deren Inhalte beim Nutzer. Die Nutzer sind verpflichtet, mit ihren Beiträgen die geltende Rechtsordnung einzuhalten und Rechte Dritter zu wahren. Unzulässig sind jedenfalls rechtswidrige, sittenwidrige, rassistische, beleidigende, verleumderische, rufschädigende, geschäftsschädigende, kreditschädigende, pornografische, zur Gewalt oder anderen Straftaten aufhetzende Inhalte. Der Betreiber behält sich vor, solche Beiträge nicht zu veröffentlichen oder zu löschen, wenn er Kenntnis davon erhält. Nutzer sind gebeten, solche Inhalte umgehend dem Betreiber zu melden. Der Betreiber haftet ebensowenig für Kommentare zu Inhalten, die auf anderen Plattformen geteilt werden. Der Verfasser von solchen Userbeiträgen für die Plattform dieMedien.at räumt dem Betreiber unbefristet alle auch kommerziellen Nutzungsrechte dieser Inhalte auf dessen Plattformen ein.
3.8. Verletzt der Nutzer diese Nutzungsbedingungen, kann der Betreiber der Seite seinen Zugang sperren.
3.9. Es besteht kein Anspruch auf einen Vertrag über die Nutzung der Plattform.

4. Angebote und Leistungsbeschreibungen

4.1. Die Darstellung der Produkte im Online‐Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
4.2. Irrtümer bleiben vorbehalten.
4.3. Die angebotenen Zugänge umfassen das jeweils ausgewiesene und bestellte Inhaltspaket zum Bestellzeitpunkt, Zugriff darauf für den Zeitraum eines Jahres mit Beginn des Vollzugangs auf das Paket sowie regelmäßige Aktualisierungen, Erweiterungen, Ergänzungen und allfällige Korrekturen über den Zeitraum eines Jahres.
4.4. Wenn der Nutzer den Vertrag über den Zugriff auf die Plattform nicht bis acht Wochen vor Ablauf des ersten Jahres (365 Tage à 24 Stunden) schriftlich per Mail oder Brief an den Betreiber der Plattform kündigt, verlängert sich der kostenpflichtige Zugriff nach jeweils gültigem, auf der Webseite ausgeschildertem Jahrestarif um ein Jahr.

5. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

5.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln.
5.2. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs klicken.
5.3. Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig Kaufen] gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Angebote ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.
5.4. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E‐Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Verkäufer behält sich vor, den Vertrag nicht anzunehmen. Allfällig bereits erfolgte Zahlungen werden rückerstattet.
5.5. Der Kaufvertrag kommt mit der Bestätigung der erfolgten Zahlung und dem freigeschalteten Zugang zum gewählten Angebot zustande.
5.6. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

6. Preise und Abonnements

6.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
6.2. Sollte es während der Vertragszeit zu einer Abo‐Preiserhöhung kommen, so ist bei der nächsten Zahlung nach dem Zeitpunkt der Erhöhung der neue Abopreis zu entrichten.

7. Verfügbarkeit

7.1. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden die ausgewählten Produkte nach Beurteilung des Betreibers nicht verfügbar, so teilt der Verkäufer dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht verfügbar, sieht der Verkäufer von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Er behält sich vor, den Besteller bei späterer Verfügbarkeit per Mail über diese unverbindlich zu informieren.
7.2. Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Verkäufer dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Verkäufer berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird der Verkäufer eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten. Soweit Vorkasse angeboten und vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

8. Zahlungsmodalitäten

8.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Die Zahlung erfolgt über von dieser Plattform und ihrem Betreiber unabhängige, als Dienstleister tätige Payment Service Provider unabhängig von dieser Plattform und ihrem Betreiber nach deren AGB, Verantwortung und Datenschutzbedingungen.
8.2. Ist die Bezahlung per Rechnung ausdrücklich aufgeführt, hat die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.
8.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal, dann gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
8.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.
8.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.
8.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

9. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die Produkte im Eigentum des Verkäufers.

10. Gewährleistung und Haftung

10.1. Die Gewährleistung für Verbraucher bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften. Alle Gewährleistungsrechte für Nicht‐Verbraucher sind ausgeschlossen.
10.2. Die Inhalte der Plattform dieMedien.at sind sorgfältig und nach bestem Wissen verfasst. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernimmt der Betreiber aber keine Gewährleistung.
10.3. Der Betreiber der Plattform schließt für die Inhalte jede Haftung aus, die nicht auf vorsätzliches sowie grob fahrlässiges Verhalten des Betreibers zurückzuführen sind.
10.4. Der Betreiber haftet nicht für usergenerierte Inhalte. Der Verfasser trägt die rechtliche Verantwortung alleine, der Betreiber kann sich an ihm für daraus entstehende Ansprüche Dritter schad‐ und klaglos halten.
10.5. Der Betreiber haftet nicht für die Inhalte von Seiten, auf die seine Plattform verlinkt.
10.6. Der Betreiber haftet nicht für Inhalte von auf seiner Plattform geschalteter Werbung.
10.7. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

11. Rücktrittsrecht

11.1. Rücktritt durch ausdrückliche schriftliche Erklärung
Jeder Kunde kann – unter Berücksichtigung des Vorbehalts von Punkt 11.2 – binnen 14 Tagen ab Freischaltung des Zugangs zur Plattform durch Absenden einer schriftlichen Rücktrittserklärung ohne Angaben von Gründen vom geschlossenen Vertrag zurücktreten. Dafür genügt es, wenn die Rücktrittserklärung per Mail innerhalb dieser Frist abgesendet wird. Der Zugang zum jeweiligen Inhaltepaket wird damit gesperrt. Die Rücktrittserklärung ist an folgende Mailadresse zu senden:

fid@dieMedien.at

und hat folgende Angaben zu enthalten:
Name des Verbrauchers (Nutzers)
Adresse des Verbrauchers (Nutzers)
Ich trete von meinem Vertrag über den Zugang zur Plattform dieMedien.at, bestellt am .….… / freigeschalten am .….…. zurück.
11.2. Verzicht auf Rücktrittsrecht durch ausdrückliche Zustimmung und Kenntnisnahme des Verbrauchers gemäß FAAG § 18 (1) Z11 (BGBL 33/2014): „Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Fernabsatz‐ oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen über (…) 11. die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wenn der Unternehmer – mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 5 Abs. 2 oder § 7 Abs. 3 – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 mit der Lieferung begonnen hat.“ Die zahlungspflichtige Bestellung ohne ausdrücklichen Verzicht auf das Rücktrittsrecht mit der dafür vorgesehenen Checkbox bedeutet, dass der Zugang auf die Plattform dieMedien.at und ihre Inhalte zunächst eingeschränkt erfolgt; erst nach Ablauf der 14tägigen Frist wird das bestellte Paket vollständig zugänglich gemacht. Alternativ hat der Nutzer die Möglichkeit, mit dem Anhaken der Checkbox zum Verzicht auf sein Rücktrittsrecht gleich nach Zahlungsfreigabe auf alle Inhalte des bestellten Pakets zuzugreifen.

- Ende der Rücktrittsbelehrung für Verbraucher -

12. Speicherung des Vertragstextes

12.1. Der Verkäufer speichert den Vertragstext der Bestellung. Die AGB sind online abrufbar. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
12.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E‐Mail‐Adresse zu. Ferner erhält der Kunde eine Kopie der AGB mit seiner Bestellung.

13. Datenschutz

13.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.
13.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E‐Mail‐Adresse, Anschrift) werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell‐, Auslieferungs‐ und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Die Bezahlung einschließlich der dafür verwendeten Daten wird über die externen Dienstleister Sofort GmbH – A Klarna Group Company, Theresienhöhe 12, 80339 München, Germany, sowie über Stripe, 1‌8‌5 Berry Street, Suite 5‌5‌0, San Francisco CA 9‌4‌1‌0‌7 abgewickelt, die Daten liegen nicht beim Betreiber von diemedien.at vor.
13.3. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
13.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

14. Informationen per Mail

14.1. Das Servicangebot von diemedien.at über Österreichs Medienwelt und ihre Entwicklungen umfasst mit Vertragsabschluss neben Inhalten auf der Plattform gelegentliche Informationen über neue Inhalte und Features, Updates und Korrekturen der Plattform dieMedien.at an die angegebene Mailadresse. Der Widerruf ist jederzeit formlos per Mail an fid@dieMedien.at oder über Buttons und Links in jedem Newsletter möglich. Nähere Angaben dazu in der Datenschutzerklärung.

15. Gerichtsstand, anwendbares Recht, Vertragssprache

15.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.
15.2. Es gilt das Recht der Republik Österreich. Dies gilt nicht, wenn zwingende Verbraucherschutzvorschriften einer solchen Anwendung entgegenstehen.
15.3. Vertragssprache ist Deutsch.

Mai 2018