Welches Bild haben wir nun von Markus Breitenecker? Ein ungemein beharrlicher, kreativer Zerstörer, ein überaus unternehmungslustiger Angestellter, ein Partylöwe mit Familiensinn, ein angeblicher "Sweatshop"-Betreiber mit sozialem Engagement, ein höherer Sohn, der weit geht. Der mit Privatfernsehen Privatfernsehen torpediert hat. Der mit kommerziellem Interesse zum öffentlich-rechtlich galvanisierten Bihänder greift, um den gebührenfinanzierten Gegner kleinzukriegen. Und der sein Vorgehen damit erklärt, dass er ihn doch nur retten will. Aber: Wer ist, wie ist Markus Breitenecker?

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.