Gerhard Zeiler ging weit im ORF, doch seine Nachfolgerinnen und Nachfolger wagten sich noch viel weiter vor in die kommerzielle Welt. Wie die Privaten, und teils gleich mit ihnen zeigte Österreichs öffentlich-rechtliche Rundfunk „Bachelor“ und „Dismissed“, steckte junge Menschen über Wochen in eine kamerabestückte Wohn- und Arbeitsgemeinschaft und zeigte – widerrechtlich – ein Anrufquiz.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.