Österreichs öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist wirtschaftlich stärker als die vier größten Verlage zusammen. Dieser ORF nimmt mehr als doppelt soviel Geld ein wie seine vier größten Mitbewerber im österreichischen Fernsehmarkt – TV-Gruppen, nicht Einzelsender. Und auch gegen internationale Riesen wirkt der österreichische Gebührensender gar nicht mickrig. In Österreich ist der ORF – grob geschätzt – viermal größer als Google.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.