Rund eine Milliarde Jahresumsatz, vor allem mit Gebühren. Aber auch mit durchaus üppigen Werbe- und anderen kommerziellen Einnahmen – und hier zählt der ORF ebenfalls zum europäischen Spitzenfeld der öffentlich-rechtlichen Anstalten. Woher kommt das Geld – und wofür verwendet es der ORF eigentlich?
ORF und Finanzen: Das Inhaltsverzeichnis
  1. Viermal größer als Google in Österreich: Medienmilliardär ORF im Größenvergleich
  2. Der ORF ist beinahe Einnahmen-Europameister – bei Gebühren und kommerziellen Umsätzen
  3. Gebühren rauf, Werbung runter: Woher kommt die ORF-Milliarde?
  4. GIS-Erhöhung bis 221 Prozent: Die tollsten ORF-Gebührenerhöhungen aller Zeiten – und die eine Senkung
  5. Das GIS-Kannenprinzip: Rundfunkgebühr für (fast) alle
  6. Unklarer Auftrag, fehlende Kontrolle: Wie die ORF-Gebühren EU-Recht verletzten
  7. Wohin geht die ORF-Milliarde? Vor allem ins Fernsehen, in Sport und Landesstudios
  8. Was kostet im ORF eigentlich… ? Ein Generaldirektor oder ein Direktor? Ein neues ORF-Zentrum? Eine Serie wie Vorstadtweiber?

Dieser dritte große Abschnitt des ORF-Buches ist noch in Arbeit – er sollte bis zum Herbst 2016 Stück für Stück fertig werden.