Die Verlegerfamilie Salzburgs, Erben des Gründers Maximilian Dasch, in zwei Familienstämmen. Ein erster Überblick.

Das Wichtigste

  • Auch in Salzburg prägt ein Familienunternehmen traditionell die Medienszene.
  • Die Mediengruppe um die Qualitätstageszeitung Salzburger Nachrichten mit überregionalem Anspruch, mit den Wochenzeitungen Salzburger Fenster (gratis) und Salzburger Woche sowie Gratiszeitungen in Bayern.
  • Sie gehört den Erben eines der beiden ersten privaten Betreiber nach 1945: Herausgeber Max Dasch (*15. Juni 1946) (56,4 Prozent, davon ein Prozentpunkt persönlich und den Rest über seine Vermögensverwaltungsgesellschaft) und seiner Schwester Gertrude Kaindl-Hönig (43,6 Prozent über ihre Vermögensverwaltungsgesellschaft).
  • Max Daschs Sohn Maximilian Dasch (*24. Juli 1983) ist Mitglied der Geschäftsführung.
  • Wesentliches wirtschaftliches Standbein sind Immobilienbesitz und ‑geschäft.

 

Da kommt noch was nach

Das ist bisher ein grober Überblick zum Thema, mehr folgt. Texte und Grafiken stammen aus dem diemedien.at-Buch Österreichs Medienwelt: Die Basics, ein Überblick des Wichtigsten über Österreichs Medien, zu finden unter diesem Link.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.