(*26. Februar 1972) Österreichs rascheste Verlegerinnenkarriere: Eva Kriebernegg, aus Graz stammende, zielstrebig-bestimmte Angestellte einer Investmentfirma, wurde binnen weniger Jahre zu Eva Dichand, zur Zeitungsherausgeberin und -geschäftsführerin, zur Stifterin des Mehrheitseigentums an einer der größten Tageszeitungen im Land – der Gratiszeitung Heute. Die Mehrheit ging inzwischen an die Schweizer Tamedia (Online) und die von Sozialdemokraten geführte Periodika-Privatstiftung (Print). Die Frau des Krone-Bosses Christoph Dichand beziehungsweise ihre Stiftung hält an beiden noch rund 24,5 Prozent.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.