Lohnt sich überhaupt noch der Blick auf das traditionelle, lineare Fernsehen in Zeiten von Youtube und Netflix und all den anderen digitalen Bewegtbildplattformen bis zu Snapchat und Instastories? Verfügbare Daten sagen: Er lohnt sich noch eine ganze Weile. Österreichs Fernsehmarkt, und warum er ist, wie er ist.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.