Mr. 600-Millionen-Euro: Der bürgerliche Chef der ORF-Gebührentochter GIS.

* 7. Juni 1970 Harald Kräuter wurde zwar 2011 nicht Technikdirektor des ORF, aber 2013 Geschäftsführer der Gebührentochter GIS. Der Kärntner Nachrichtentechniker, er dissertierte später in Kommunikationswissenschaft, begann 1990 als Tonmeister im Wiener ORF-Funkhaus, 1999 wurde er technischer Leiter des Landesstudio Niederösterreich, da war sein (angeheirateter) entfernter Verwandter Richard Grasl gerade auf Wien-Wochen im Aktuellen Dienst. Ab 2002 Chef des Facility Management, ab 2007 des Investitionsmanagements und schließlich Vize in der technischen ORF-Direktion, um die er sich 2010 bewirbt und an Betriebs- und Stiftungsrat Michael Götzhaber scheitert. Kurz leitet er das ORF-Sparprogramm Focus, dann wechselt er unter Finanzdirektor Grasl als Geschäftsführer in die GIS. Gilt als bürgerliche ORF-Personalreserve.

Lexikonstichwort noch sehr knapp, alleine dafür lohnt sich der Bezahlzugang vorerst nicht.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.