Österreichs noch immer weitaus größte Tageszeitung – auch wenn die Krone seit ihrem Reichweitenhöhepunkt 2005 mit fast 45 Prozent aller Österreicher ab 14 schon auf unter 30 nachgegeben hat. In Wien liegt das Phänomen längst hinter der Gratiszeitung Heute – aber damit bleibt der Marktführer ja in der Familie. Krone-Gründer Hans Dichands Erben streiten munter mit ihren langjährigen deutschen 50-Prozent-Partnern von der Funke-Gruppe weiter – erstmals können die Verträge nun gekündigt werden.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.