Die größte Kaufwochenzeitung für Niederösterreich und für das Burgenland erscheint in einem Verlag, der mehrheitlich der katholischen Diözese gehört. Ihre erste Herausgeberin blickt ausgeprägt katholisch-konservativ auf die Welt. Wirtschaftlich lief es schon besser für das Niederösterreichische Pressehaus mit den Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) und der BVZ – auch in Konkurrenz mit den kostenlosen Bezirksblättern der RMA.

Das Letzte: Updates zum Ausklappen


Neues STANDARD-Ranking der größten österreichischen Medienhäuser
Alle Jahre wieder stelle ich für den STANDARD eine Übersicht der größten Medienhäuser Österreichs zusammen, gereiht nach (möglichst) konsoldierten Umsätzen nach Eigenangaben, Jahresabschluss oder - wo bis zur Veröffentlichung nichts davon aufzutreiben ist - Schätzungen. Die Übersicht finden Sie, regelmäßig aktualisiert, auch auf DIEMEDIEN.at.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.