Hubert Patterer (* 2. Juni 1962) ist seit 2006 Chefredakteur der Kleinen Zeitung, des Zeitungsmarktführers in Kärnten und der Steiermark und zugleich wirtschaftlichen Muskels der Styria Media Group.

Das Wichtigste

  • Ein Evangelischer als Chefredakteur der Kleinen Zeitung in der katholisch geprägten Styria Media Group? Das stört im Grazer Medienkonzern nicht weiter, schon gar nicht an einem Könner. Auch wenn der an vielen Abenden die Zeitung noch einmal ganz neue erfindet.
  • Hubert Patterer (* 2. Juni 1962 im Gailtal), studierte in Klagenfurt Germanistik und Anglistik, kam 1984 mit 22 zum publizistischen Zentralgestirn des Südens. Ab 2000 war er in der Grazer Zentrale zunächst stellvertretender Chefredakteur, 2006 wurde Patterer dann Chefredakteur und modernisierte die Kleine Zeitung, ein tief regionalisiertes Massenblatt mit hohem Anspruch, seither laufend.
  • Patterer ist, wie bei der Styria üblich, seit 2006 auch Co-Geschäftsführer der Kleine Zeitung GmbH, seit 2013 zudem einer der Geschäftsführer der Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung GmbH.
  • Patterer wurde in der ÖVP-FPÖ-Koalition unter vielen anderen bürgerlichen Namen auch als möglicher ORF-Manager gehandelt. Das wollen andere jedenfalls mit mehr erkennbarem Nachdruck.

Lexikonstichwort in Arbeit, ein Bezahlzugang alleine für dieses lohnt sich vorerst nicht.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.