Als Technik-Vizedirektor zuständig für ORF-Onlineaktivitäten, politisch sehr gut vernetzt, insbesondere ins Blaue.

* 9. September 1964 Thomas Prantner ist ein ausdauernder Überlebenskünstler im ORF-Management, auch dank strategischer und breiter Vernetzung in vielerlei Lager. Prantner positionierte sich als Politverbinder zur FPÖ, solange relevant auch zum BZÖ oder Team Stronach. Prantner sah sich aber auch schon als bürgerliche Option für den ORF-Generalsjob; er betrieb eine grün-bürgerliche Bürgerliste in Hinterbrühl (gegen die Orts-ÖVP), er ist Schwiegersohn des ÖVP-Politikers und langjährigen Gemeindebundpräsidenten Helmut Mödlhammer. Prantner hat gute Kontakte etwa zum früheren ORF-Generalsekretär, SPÖ- und späteren RTL-Manager Andreas Rudas. Begann bei NÖN, ORF, Fellners Basta, Wiener. Ab 1988 Öffentlichkeitsarbeit im ORF, erst für Infodirektor und Generalskandidat Johannes Kunz. 1995 Büroleiter und Pressesprecher Gerhard Zeilers, 1998 Kommunikationschef, 2002 Marketingchef, 2007 dank BZÖ-Stimmen für Wrabetz Onlinedirektor, ab 2011 Technik-Vizedirektor, zuständig für Online. Lieblingsprojekt: TVthek.

Lexikonstichwort noch sehr knapp, alleine dafür lohnt sich der Bezahlzugang vorerst nicht.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.