Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz  hat aus Zucker, Kohlensäure, Farbstoff, Koffein und Taurin, aus Mythos und Lebensgefühl eine milliardenschwere Weltmarke geschaffen. Nun baut der Multimillardär dieser Marke eine globale Medien- und Lebenswelt. Und er steckt dafür weit mehr als eine Milliarde in das Red Bull Media House. Vor allem für das Megaprojekt Red Bull Global TV – das entgegen langjähriger Pläne doch kein Fernsehsender wird. 2017 investiert Mateschitz – abseits des Media House – noch einmal kräftig in eine Redaktion, die "näher an die Wahrheit" kommen soll als andere.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.