2018 unterzeichnen insgesamt 320.239 Menschen ein Volksbegehren für die Abschaffung der Rundfunkgebühren (und gegen Politeinfluss auf den ORF). Es ist nur Nummer 21 unter den stimmenstärksten Begehren in Österreich - und könnte dennoch die Gebührenplänen der Regierung von Reduktion bis Abschaffung und Finanzierung aus dem Staatsbudget befördern. Rundfunk-Volksbegehren Nummer drei blieb weit hinter dem Erstling von 1964 zurück – damals ging es gegen Politeinfluss und für Unabhängigkeit.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.