Eugen B. Russ (* 19. Dezember 1985), Sohn von Russmedia-Mastermind Eugen A. Russ, übernimmt Funktion um Funktion in der Vorarlberger Medien- und Digitalgruppe.

Das Wichtigste

  • Eugen B. Russ übernimmt mehr und mehr Managementaufgaben in der Russmedia-Gruppe. Seit Oktober 2018 ist Eugen B. Russ Geschäftsführer der Liechtensteiner Russmedia International AG, dort hat die Vorarlberger Medienfamilie ihre Digitalbeteiligungen wie Erento, Alpinresorts und Speedinvest gebündelt. Seit Anfang 2019 führt Eugen B. sie alleine. Eugen B. Russ ist seit April 2019 auch Geschäftsführer der Vorarlberger Russmedia Consulting GmbH.
  • Sein Vater Eugen A. Russ (* 6. Jänner 1961) ist seit 1983 Mastermind der Mediengruppe um die Vorarlberger Nachrichten und inzwischen Neue Vorarlberger (seit 1990) Vorarlberg Online (1995). Mit gerade 20 wurde er Co-Chefredakteur der größten Vorarlberger Tageszeitung und mit 22 Chefredakteur und Geschäftsführer. Wehrte erfolgreich alle Versuche etwa der Kronen Zeitung ab, im westlichsten Markt Fuß zu fassen. Das A. erfand Russ (der im Taufschein nur einen Vornamen hat), um nicht als "Junior" bezeichnet zu werden.

  • Russmedia ist Vorarlbergs beherrschendes Medienhaus mit Vorarlberger Nachrichten, Neue Vorarlberger, Vorarlberg Online, Wochenzeitungen, Magazinen, TV- und Radio-Sendern …
  • Gehört einer Familienstiftung von Eugen A. Russ ( 6. Jänner 1961) (61,5 Prozent) und einer der Erben seiner Tante Sophie Kempf-Russ (38,5 Prozent).
  • Russ setzte früh und forsch auf Kundenbindung durch Zusatznutzen – vom eigenen Mobilfunk- bis zum eigenen Stromtarif.
  • Eugen A. Russ und seine Familie betrieben bis Mitte 2017 zudem Zeitungen und Onlinedienste in Ungarn und Rumänien (die sie an einen Investor verkaufen, der schon einmal ein Bündel Blätter an einen Orbán-nahen Oligarchen verkaufe (oder in dessen Sinne einstellte).
  • Noch im Portfolio: Kleinanzeigenportale in Deutschland, allerlei Markt- und Mietportale, teils mit globalem Anspruch, 2017 in einer Russmedia Digital-Holding gebündelt, Vienna Online.
  • Russmedia ist beteiligt an Arabella-Radios etwa in Wien und Niederösterreich.
  • Man kann auch bei Unternehmen mit (zeitweiliger) Russ-Beteiligung essen (in Lech am Arlberg), sich über Drinks austauschen (Flaviar, eines von vielen Startups bei Speedinvest), einen gebrauchten Bagger oder Reitmäher kaufen (Mascus), ein Wohnmobil oder Werkzeug mieten (Erento) oder ein Snowboard ausborgen (Alpinresorts.com).

Dieses Lexikonstichwort ist noch in Arbeit, alleine dafür lohnt der Bezahlzugang vorerst nicht. Mehr zum Thema etwa unter Russmedia.

Um diesen Inhalt zu lesen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang – den gibt es unter diesem Link.

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte loggen Sie sich im Menü unter Anmelden ein.