Wie Horst Pirker praktisch ohne Geld die Mehrheit an Österreichs größter Magazingruppe übernahm und die Verbindung zum Kurier kappte, die VGN forsch zusammensparte und neu strukturierte, das Profil verkaufte – und nach einer zukunftsträchtigen Positionierung sucht. Oder womöglich doch scheibchenweise abverkauft.
To access this page, you must purchase Baustellen-Zugang or Baustellen-Studentenzugang.